Skip to main content
x

Environmental and Resource Economics

Type
Master (ISCED 2011 level 7)
Language

English

Duration 4 semesters
Entry level Bachelor
Cost 264€ per semester

Wie sollten Politik und Gesellschaft mit dem Meeresspiegelanstieg umgehen? Wie wird Ozeanversauerung öffentlich wahrgenommen? Wie groß ist die gesellschaftliche Akzeptanz neuer Technologien zur Abschwächung des Klimawandels? Antworten auf diese und weitere Fragen werden Sie mitentwickeln können, wenn Sie erfolgreich den Ein-Fach-Masterstudiengang Environmental and Resource Economics an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU) absolviert haben.

Ihr Studium gliedert sich in zwei Phasen. Zunächst erhalten Sie ein fundiertes Fachwissen in mikroökonomischen und statistisch-ökonometrischen Methoden. Das Ziel ist eine Vertiefung Ihrer analytischen Methodenkompetenz in diesen Teilbereichen. In der zweiten Phase spezialisieren Sie sich dann auf umwelt- und ressourcenökonomische Themen. So lernen Sie die Wirkung umweltpolitischer Instrumente und die monetäre Bewertung von Umweltschäden kennen. Gleichzeitig werden Sie zur Expertin/zum Experten im intertemporalen Ressourcenmanagement, in der Nachhaltigkeitsökonomik sowie in der Klimapolitik ausgebildet.

Regelmäßige, gemeinsame Lehrveranstaltungen unter anderem in Zusammenarbeit mit dem renommierten Institut für Weltwirtschaft (IfW) an der Universität Kiel geben Ihnen während Ihres Studiums einen Einblick in weitere Teilgebiete der volkswirtschaftlichen Forschung. Profitieren Sie außerdem von der in Kiel ansässigen Zentralbibliothek für Wirtschaftswissenschaften (ZBW).

Neben dem Fokus auf wirtschaftswissenschaftliche Perspektiven haben Sie die Gelegenheit, im Wahlpflichtbereich Ihres Studiums Veranstaltungen anderer Disziplinen zu besuchen. Insbesondere bei der Beurteilung von Wirkung und Ausbreitung von Schadstoffen sind grundlegende naturwissenschaftliche Kenntnisse nötig. Juristisches und politikwissenschaftliches Fachwissen ist dagegen bei der Gestaltung und Umsetzung umweltpolitischer Ziele unverzichtbar.

Forschungspraxis sammeln Sie auch dank des über viele Jahre etablierten Exzellenzclusters "Ozean der Zukunft" an der Universität Kiel. Hier werden die Veränderung unserer Meere und Küsten sowie deren Auswirkungen untersucht. Ebenso steht die nachhaltige Nutzbarmachung natürlicher Ressourcen auf der Forschungsagenda.

Der Masterstudiengang Environmental and Resource Economics ist international ausgerichtet. Lehrveranstaltungen werden daher in englischer Sprache abgehalten. Ein Abschluss qualifiziert Sie zur Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben in Unternehmen, Regierungs- und Nichtregierungsorganisationen oder im höheren Dienst, zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit sowie zum selbständigen wissenschaftlichen Arbeiten.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Masterstudiengang „Environmental and Resource Economics“ an der CAU ist ein konseku­ti­ver Ein-Fach-Studiengang, der in vier Semestern absolviert werden soll. Er besteht aus einem Pflicht­bereich im Umfang von 45 Leistungspunkten. Ferner werden in wirtschaftswissenschaftlichen Wahlmodulen 25 Leistungspunkte sowie im interdisziplinären Wahlpflichtfach 20 Leistungspunkte erbracht. Den Abschluss bildet die Masterarbeit im Umfang von 30 Leistungspunkten mit einer Bearbeitungsdauer von 6 Monaten.

Im Ein-Fach-Masterstudiengang Environmental and Resource Economics sind Modulprüfungsleistungen in folgenden Bereichen zu erbringen: Compulsory section in Economics, Compulsory section in Environmental and Resource Economics, Compulsory section in Econometrics, Optional sec­tion in Economics, Optional section in Environmental Economics sowie im Bereich Minor Subject.

Im Masterstudiengang ist ein Wahlpflichtfach (Minor Subject) zu wählen. Das Angebot umfasst Ver­anstaltungen aus den beiden folgenden Bereichen: Politikwissenschaft sowie Geography and Ecology. Es sind Lehr­ver­an­stal­tungen im Umfang von 20 Leistungspunkten zu absolvieren.

Durch die Modulprüfung wird festgestellt, ob die oder der Studierende die Lernziele eines Moduls erreicht hat. Die Modulprüfungen finden studienbegleitend statt und können aus einer oder mehreren Prüfungsleistungen bestehen. Die Art und Zahl der zu erbringenden Prüfungsleistungen richten sich nach der Fachprüfungsordnung.

Die Masterprüfung ist bestanden, wenn alle nach der Fachprüfungsordnung erforderlichen Modul­prüfungen und die Arbeit bestanden und damit die erforderliche Anzahl von Leistungspunkten erworben wurde.

Die Regelstudienzeit für den Ein-Fach-Masterstudiengang Environmental and Resource Economics beträgt 4 Semester.

Structural components
Industry partners
International component

Application procedure

Nach der Studienqualifikationssatzung gelten folgende sprachliche Voraussetzungen, die bei der Einschreibung nachgewiesen werden müssen:

  • gute Lesekompetenz (C1 nach CEF) in englischer Sprache, nachgewiesen insbesondere durch das Schulzeugnis (mindestens vier Jahre Schulunter­richt, Abschluss mindestens mit der Schulnote befriedigend (07)) oder
  • TOEFL® ITP (Paper-based test): 550 points oder vergleichbarer Test oder
  • Abschluss eines englischsprachigen Bachelorstudiengangs

Learning outcomes

Der Abschluss im Masterstudiengang Environmental and Resource Economics (Umwelt- und Ressourcenökonomik) ist ein zweiter berufsqualifizierender Abschluss. Er soll die Absolventinnen und Absolventen zur Übernahme verantwortungsvoller Aufgaben in Unternehmen, im höheren Dienst der öffentlichen Verwaltung oder zur Ausübung einer freiberuflichen Tätigkeit befähigen. Aufgrund ihrer soliden Ausbildung in mehreren volkswirtschaftlichen Teilgebieten mit besonderem Schwerpunkt auf der Umwelt- und Ressourcenökonomik stehen den Absolventinnen und Absolventen vielfältige Einsatzmöglichkeiten offen.
Angesichts zunehmender Knappheit bestimmter Rohstoffe (die sich an Marktpreisen messen lässt) und zunehmender Bedeutung der Umweltpolitik wird der Bedarf an umfassend ausgebildeten Volks­wirten in diesen Bereichen in den nächsten Jahren voraussichtlich zunehmen.

Prerequisites

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiengangs ist ein abgeschlossenes Bachelor­studium im Gebiet Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre, Wirtschaftsingenieurwesen, Wirtschafts­chemie, Wirtschaftsinformatik, ein Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen Studiengang an einer Fachhochschule oder ein gleichwertiger Abschluss.

ISCED Categories